Geschichte

Landesspielwoche 1966
Landesspielwoche 1966
Der Dachverband der Südtiroler Theatervereine wurde im Jahre 1951 unter den Namen "Bund Südtiroler Laienspielbühnen und der Bühnen des KVW" gegründet. Im Jahre 1956 wurde der Name in "Bund Südtiroler Laienspielbühnen" abgeändert. Vier Jahre später, im Jahre 1960, wurde der Name erneut umgewandelt in "Bund Südtiroler Volksbühnen". Diese Umbenennung wurde deshalb vorgenommen, da "Bund Südtiroler Volksbühnen" besser dem Charakter der Bühnen und der besonderen Eigenart der Spieler entspreche. Die dem Bund angeschlossenen Bühnen verstanden sich als "Volksbühnen", deren Hauptanliegen die Pflege des bodenständigen, bäuerlichen Theaters war.
Im Jahre 1995 wurde der "Bund Südtiroler Volksbühnen" in "Südtiroler Theaterverband" umbenannt.
Der Herrenbauer von Tirol
Der Herrenbauer von Tirol
Der Gottesfrevler 1967
Der Gottesfrevler 1967
Froschkönig 1954
Froschkönig 1954



Die Theatermacher - 50 Jahre Südtiroler Theaterverband

Die Theatermacher - 50 Jahre Theaterverband
Seit inzwischen einem halben Jahrhundert vertritt der Südtiroler Theaterverband (STV) die Interessen des Laientheaters und Breitenschauspiels in unserem Land. Es ist daher mehr als logisch und gerechtfertigt, daß der STV dieses wichtige Jubiläum mit einer kleinen Festschrift feiert.

"Die Theatermacher. 50 Jahre Südtiroler Theaterverband" heißt die Publikation, die auf die wechselvolle Geschichte des Theaterverbandes zurückblickt.
Autor des Buches ist der Südtiroler Theaterkritiker, Publizist und Theaterexperte Hugo Seyr.
Hugo Seyr zeichnet in seinem Werk die 50 Jahre des Südtiroler Theaterverbandes chronologisch nach, wobei der Autor, wie er im Vorwort erklärt, "Momentaufnahmen aus den 50 Jahren des STV zum einem bunten Puzzle" gekonnt zusammengefügt hat. Der Ton der Publikation ist, wie es der Umstand verlangt, sachlich und nüchtern, auch wenn der Autor da und dort Tendenzen und (fehlgeleitete) Entwicklungen innerhalb des Theaterverbandes mit feiner Ironie indirekt kommentiert. Für die akribisch geleistete Arbeit gebührt Hugo Seyr ein großes Kompliment. Die 168 Seiten starke und durchgehend bebilderte Schrift ist in elf großen, eigenständigen Kapiteln gegliedert, die thematisch eine Einheit bilden. Neben der Geschichte des Theaterverbandes und den Abschnitten über die Südtiroler Theaterzeitung, dem Autorenwettbewerb und den Landesspieltagen stößt der Leser auf eine Menge interessanter Fakten, Daten und Zahlen Südtiroler Theatergeschichte.
"Die Theatermacher. 50 Jahre Südtiroler Theaterverband" ist im Eigenverlag des STV erschienen und für jeden Theaterfreund ein unentbehrliches Nachschlagewerk. Die Publikation ist im Büro des STV um 5 Euro erhältlich.