Stück

Achterbahn ins Glück

Schwank von Siebert Tobias

Bereich Erwachsene
Sprache Deutsch, Hochsprache
Eignung Jugend
Erwachsene
Charakter heiter
Besetzung 9 gesamt / 4 weiblich / 5 männlich
Darstellungsortort Werkstatt
Thema Verwicklungen
Spieldauer 100 min
Verlag Eigenverlag
Inhaltsangabe Im oberbayerischen Moosach bei Grafing kommt anno 1909 große Aufregung in die Werkstatt des Zimmermeisters Ferdl Schwinghammer. Von der Schaustellerin Thea Staudinger wird er mit dem Bau der ersten transportablen Schleifenbahn (Achterbahn) der Welt beauftragt. Schwinghammer will den Auftrag nicht annehmen. Seit ihm seine Frau Rosa vor vielen Jahren davongelaufen ist, hat er sowohl schwierigen Aufgaben als auch den Frauen abgeschworen. Er verbringt seine Zeit lieber beim Kartenspielen mit seinem Gesellen "Obstler" und seiner Tochter Cosima, die ihrerseits mit Männern nichts mehr am Hut hat, seit sie ihr Geliebter wegen einer reichen Amerikanerin verlassen hat. Doch Thea gibt so schnell nicht auf. Sie schickt Ferdl den Ingenieur Berny Oberhauser vom Patentinhaber der Schleifenbahn, Frederick Ingersoll Construction Company, Pittsburgh, USA als Bauleiter. Er ist aber auch der Mann, der Cosima verlassen hat, was Ferdl beim Vorstellungsgespräch nicht weiß. Als ihm seine Tochter die Geschichte erzählt, nimmt Ferdl den Auftrag zum Schein an. Noch nie musste sich ein Bauleiter so herumärgern wie Berny bei den Schwinghammers. Und dann kommt auch noch die Liebe ins Spiel und alles dreht sich …