Stück

Ander Memo

Schauspiel von Wachtler Michael

Bereich Erwachsene
Sprache Deutsch, Hochsprache
Eignung Jugend
Erwachsene
Charakter kritisch
Besetzung 21 gesamt / 7 weiblich / 14 männlich
Darstellungsortort Stilbühne
Thema A. Hofer-Autorenwettbewerb
Spieldauer 100 min
Verlag Eigenverlag
Inhaltsangabe In seinem zu einem Museum umgebauten Ansitz zeigt Ander Memo anhand von Schaustücken die Geschichte seines Landes, angefangen von den Napoleonischen Kriegen, bis hin zu den Weltkriegen und tut so, als hätte er alles selbst miterlebt. Ander Memo gibt zu, viele Menschen auf dem Gewissen zu haben, doch die Museumsbesucher sind überzeugt, es "mit einem guten Massenmörder zu tun zu haben". Aufgrund eines ärztlichen Attests wird Ander Memo in eine psychiatrische Anstalt eingeliefert. Bei einem Handgemenge kommt er ums Leben. Nach philosophischen Diskussionen und historischen Verirrungen der Museumsbesucher taucht Ander Memo wieder auf und beginnt mit einer Pressedame einen Diskurs über den Sinn menschlicher Wertvorstellungen