Stück

Lieber Niembsch

Schauspiel von Karge Manfred

Bereich Erwachsene
Sprache Deutsch, Hochsprache
Eignung Erwachsene
Charakter ernst
Besetzung 5 gesamt / 1 weiblich / 4 männlich
Darstellungsortort Zelle
Thema Alter
Spieldauer 100 min
Verlag Alexander Verlag Berlin
Inhaltsangabe Während der psychisch kranke Schriftsteller Nikolaus Lenau 1848, kurz vor seinem Tod, sein Dasein in einer Nervenheilanstalt in Wien fristet, erheben sich auf den Straßen die bürgerlichen Demokraten und rebellieren mit ungarischer Unterstützung gegen den Kaiser. So lange, bis sie den kaiserlichen Streitkräften unterlegen sind und aufgeben müssen. Der Arzt Goergen, ein alter Freund Lenaus aus seiner Jugend als „wilder Magyar“, versucht ihn zu schützen. Er verschweigt Nikolaus Franz Niembsch Edler von Strehlenau die aktuellen Ereignisse, und trotz des Kanonendonners vor der Tür verbirgt er die blutige Wahrheit der brutalen Kämpfe vor seinem Freund. Dennoch spürt Lenau diese bittere Wahrheit intuitiv und auch wenn er ihrer nicht faktisch gewahr wird, so lebt er sie doch in seiner Phantasie aus. Sophie, Lenaus Liebe, will ihn dazu bringen, sich zu ergeben und sich zu Gott zu bekennen. Trotz allen Widerstandes von Lenaus Seite hat er irgendwann keine Kraft mehr und gibt nach.