Stück

Horatier, Der

Einakter von Müller Heiner

Bereich Kinder
Jugend
Sprache Deutsch, Hochsprache
Eignung Jugend
Charakter ernst
Darstellungsortort Kein Ort
Verlag henschel SCHAUSPIEL
Inhaltsangabe „Der Revolutionär, der zum Feind der Revolution wird; der Kriegs-Held, der Volks-Held, der zum Fein des Volkes wird: In HORATIER wird eine ‚Maßnahme‘ durchgespielt – die gleichzeitige Ehrung und Bestrafung des Mannes, der in einer Person Held und Mörder ist. Der Horatier, dessen Schwert den Feind besiegt hat, aber auch: einen Menschen ohne Notwendigkeit getötet – er wird gefeiert und verurteilt, sein Haupt wird bekränzt du abgeschlagen. Verdienst und Schuld wohnen in einem Manne beieinander. Die Wahrheit, die Realität – sie sind unrein. Und die Wahrheit gebietet, beides zu gleicher Zeit zu sehen und zu nennen: Verdienst und Schuld; nicht eines zu verschweigen, oder zu verschiedener Zeit das eine und das andere zu nennen. Der Horatier, Einzelkämpfer zunächst für die Gesellschaft, ist zu ihrem Feind geworden, als er ohne ihr Einverständnis weiterkämpfte. Sie nennt das: zu seinem eigenen Feind.“