Stück

Carmen Kittel

Schauspiel von Seidel Georg

Bereich Erwachsene
Sprache Deutsch, Hochsprache
Eignung Jugend
Erwachsene
Charakter ernst
Besetzung 11 gesamt / 6 weiblich / 5 männlich
Darstellungsortort Stilbühne
Thema Individuum
Spieldauer 100 min
Verlag henschel SCHAUSPIEL
Inhaltsangabe Carmen wuchs in Kinder- und Jugendheimen auf. Mit achtzehn werden ihr Arbeit und Wohnung zugewiesen. Heimisch wird sie nicht und Geborgenheit findet sie bei keinem Mann. Als Carmen Fehlschichten begründen muß, behauptet sie, schwanger zu sein. Nach neun Monaten stiehlt sie ein Baby, um es als eigenes präsentieren zu können. Aber das Kind stirbt. In schlaglichtartigen Szenen und verknappten Dialogen erzählt das Stück nicht vordergründig die Geschichte einer tragischen kriminellen Entwicklung, sondern es analysiert kompromißlos soziale Verhältnisse.