Stück

Achtung die Mutter kommt

Lustspiel von Kramer Rüdiger

Bereich Erwachsene
Sprache Deutsch, Hochsprache
Eignung Jugend
Erwachsene
Charakter heiter
Besetzung 6 gesamt / 3 weiblich / 3 männlich
Darstellungsortort Küche
Thema Verwicklungen
Spieldauer 100 min
Verlag Plausus Theaterverlag
Inhaltsangabe Sophie Weckmeyer ist verwitwet. Da sie ihren „Gerhard“ nicht mehr hat, fällt ihr die Decke auf den Kopf. Ihr einziger Ausweg ist es, ihren Sohn und seine Familie zu besuchen und den Friedhof mit ihrer Gießkanne. Dort lauert sie frisch gebackenen Witwern auf. Sehr zum Leidwesen ihres Sohnes Peter und ihrer Schwiegertochter Inge. Um die Mutter zu bremsen, hoffen Inge und Peter auf den Nachbar Kasimir Schmitt. Leider stimmt da noch nicht so richtig die Chemie, weil er vor allem mit seinem Hobby nervt. Mario, ihr Enkel, nimmt sich seiner Oma an und bringt ihr bei, wie man im Internet nach Männern sucht. Das bringt sie so richtig in Schwung. Sehr zum Missfallen seiner Sandkastenfreundin Lisa aus dem Haus von neben an, registriert Mario ihre Zuneigung nicht. Lisa schüttet Oma Weckmeyer ihr Herz aus. Oma will helfen und schmiedet einen Plan. Als sich die Verabredungen, der auf neuen Wegen wandelnden Mutter häufen, eskaliert die Situation. Die Suche nach einer Bleibe für die Mutter im betreuten Wohnen, durch Peter und Inge, bringen das Fass zum Überlaufen.