Stück

Zwei Nonsens Stücke

Stückesammlung von Campbell Ken

Bereich Kinder
Jugend
Sprache Deutsch, Umgangssprache
Eignung Erwachsene
Charakter Kein Charakter
Besetzung 9 gesamt / 3 weiblich / 6 männlich
Darstellungsortort Kein Ort
Verlag Verlag der Autoren GmbH & Co. KG
Inhaltsangabe "Fazz und Zwoo" ist ein Stück aus der englischen Music-hall-Tradition. Die Hauptrollen spielen zwei klassische Clowns: der fantastische Fazz und sein einfältiger Assistent Zwoo. Sie sind Spezialisten für Fallen, Verkleidungen und Tohuwabohu. Baron Wurz, der unbedingt Prinzessin Daphne heiraten will, um endlich als König ein bequemes Leben zu führen, beauftragt Fazz und Zwoo, ihm bei dem Wettkampf, den der König zur Eroberung seiner Tochter ausgeschrieben hat, mit allen Mitteln zum Sieg zu verhelfen. "Fazz und Zwoo" ist zum Klassiker des Kindertheaters geworden. 1975 schrieb Campbell ein weiterers Stück für sein erfogreiches Clownsduo: "Die Schlündelgründler", das Friedrich Karl Waechter nach einer Übersetzung von Wolfgang Wiens bearbeitete. Eines Morgens, als sie sich schlaff und lustlos fühlen, erfinden Fazz und Zwoo das Schlündelgründeln: neue Wörter, aus denen zwangsläufig neue aufregende Dinge entstehen: zum Beispiel "huipyratzeln", das heißt, mit dem Schlafanzug durch die Straßen laufen. Daß Fazz und Zwoo mit ihren neuen Wörtern Verwirrung in die Stadt bringen, versteht sich von selbst. Die Polizei verfolgt nicht nur die gefährliche Pyjama-Bande, sondern ist am Ende fast ebenso fasziniertg vom Schlündelgründeln wie Fazz und Zwoo und deren neu gewonnenen Freunde.