Stück

A bisserl Faust

Lustspiel von Altmann Martin

Bereich Erwachsene
Sprache Deutsch, Dialekt
Eignung Jugend
Erwachsene
Charakter heiter/ernst
Besetzung 9 gesamt / 4 weiblich / 5 männlich
Darstellungsortort Verschieden
Thema Klassischer Stoff
Spieldauer 100 min
Verlag Impuls Theater Verlag
Inhaltsangabe Hans kommt wieder einmal vom Studium in die elterliche Wirtschaft heim, wird aber von den Stammgästen in seinen Lernbemühungen laufend unterbrochen. Er hat ein Auge auf die neue Kellnerin geworfen, wird aber von ihr schnippisch abgewiesen. Im Traum vermischen sich seine Erlebnisse und die reale Umgebung mit seinen Sehnsüchten und seiner Phantasie zu grotesken und komischen Gebilden. Er wird zu Faust und verbündet sich mit Luze, einem Abkömmling der Hölle. Zusammen konstruieren sie ein Veloziped, mit dem sie von Szene zu Szene eilen. Sie nehmen die Gäste der Wirtschaft beim Kartenspiel aus, verschaffen sich bei der Hexe einen Liebestrank und verführen auf diese Weise die Angebetete. Als ein Stammgast diese verteidigen will, ermorden sie ihn und fliehen. Doch als Faust sieht, dass er seine Geliebte ins Verderben gestürzt hat, will er sie retten – auch wenn er dafür seine Seele verliert. Letztendlich ist ihre Liebe nicht stark genug. Sie scheitern beide. Faust fährt zur Hölle.