Stück

Fünf Minuten später

Schauspiel von Rossett Alan

Bereich Erwachsene
Sprache Deutsch, Hochsprache
Eignung Erwachsene
Charakter heiter
Besetzung 2 gesamt / 1 weiblich / 1 männlich
Darstellungsortort Wohnzimmer
Thema Individuum
Spieldauer 80 min
Verlag Karl Mahnke Theaterverlag
Inhaltsangabe Parsi, Mitfünfziger, Multimillionär, sucht die Spuren seiner verstorbenen Schwägerin, beziehungsweise nach dem Grund, warum diese sich einst die Nase operieren ließ. In seiner alten Heimat sucht er ein Nachtquartier und gelangt in die kleine Pension von Jo, die ein recht kärgliches Dasein fristet. Jo erkennt in Parsi die Jugendliebe ihrer Zwillingsschwester Barbara wieder, führt ihn in einer phantastischen nächtlichen Séance vor Augen, dass er trotz seiner Millionen gewissermaßen immer fünf Minuten am Leben vorbeigelebt hat, erleichtert ihn um all seinen Reichtum und sperrt ihn in den Keller. - Nahezu mittellos reist er zu seiner lebenslang vernachlässigten Tochter Prudence, der Jo die Millionen zukommen ließ. Langsam fängt er an, sein Leben wirklich zu leben; er reist zurück zu Jos Pension, trifft dort nun aber die Jugendliebe - die Zwillingsschwester Barbara - und hat die fünf Minuten endlich aufgeholt.