Seminar Dramaturgie

Freitag, 2. bis Sonntag, 4. Oktober 2020


Referent: Claus Tröger, Österreich, Regisseur, Schauspieler, Bühnenautor, Dozent an verschiedenen Schauspielschulen, Initiator zahlreicher Jugendtheaterprojekte.

Inhalt: Gutes Theater beginnt nicht beim Schlussapplaus sondern mit der Suche nach einem Thema und dem Finden eines dazugehörigen Theatertextes. Es ist die Beharrlichkeit, die sich aus klaren Vorstellungen und einer effektiven Zielsetzung nährt. Die Schaffung eines leistbaren Rahmens (und hier ist nicht an die finanzielle Machbarkeit gedacht!) gehört hier ebenso dazu wie ein semiprofessioneller Anspruch.
Es ist eine Reise, deren Erfolg von der richtigen „Ausrüstung“ abhängt.
Ziel dieses Seminars ist es, diese „Ausrüstung“ zu definieren und sie zur Selbstverständlichkeit bei künftigen Produktionen werden zu lassen.
Die Seminarschwerpunkte sind (und werden auch anhand eines Textbeispiels erarbeitet):
Textauswahlkriterien allgemein
Dramaturgie eines Textes
Interpretationsmöglichkeiten eines Textes (mit Beispielen)
Charaktere aus dem gewählten Text entwickeln
Zielführende Text-Hintergrundarbeit
Textstriche (wo und wie bewerten und einsetzen)
Veränderungen der Sichtweisen auf der Bühne (z.B. in Zusammenhang mit der Zeitverschiebung eines Stückes in die Gegenwart)
Leseproben richtig nutzen und positionieren
Partnerarbeit auf der Bühne
Der Applaus……….

 Kursdauer:


Ort:
Teilnehmerzahl:
Zielgruppe:
Anmeldeschluss:
Kursbeitrag:

Anmerkung:
Freitag, 2. Oktober von 18.00 bis 22.00 Uhr
Samstag, 3. Oktober von 10.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 4. Oktober von 10.00 bis 13.00 Uhr
Pfarrheim Bozen
maximal 12
Spielerinnen und Spieler, Interessierte
11. September 2020
Euro 90,- für Mitglieder
Euro 130,- für Nichtmitglieder
Übernachtung und Verpflegung sind nicht im Seminarpreis enthalten.