Stück

Mizzi und Muzzi

Heiteres Spiel von Brenner Bruno

Sprache Deutsch, Umgangssprache
Charakter Kein Charakter
Besetzung 8 gesamt / 4 weiblich / 4 männlich
Darstellungsort Kein Ort
Thema Kein Thema
Spieldauer 120 min
Verlag Richter Gustav Verlag Leipzig
Inhaltsangabe Die Handlung spielt im Atelier des Kunstmalers Lutz am Tegernsee. Dieser hat in seiner Jugendzeit Muzzi gemalt. Damals noch ein armes, aber begabtes Mädchen, hat ihr Lutz durch finanzielle Unterstützung Gelegenheit gegeben zur Ausbildung als Sängerin. Nach zehn Jahren, da der Maler just sein Herz an ein liebes herziges Tegernseer Dirndl, die Mizzi, verloren hat, taucht Mizzi als Operettendiva plötzlich bei dem Maler wieder auf. Sie ist ihrem eifersüchtigen Gatten durchgebrannt, um ihren Jugendfreund zu besuchen und um, wie einst, ein paar lustige Stunden mit ihm zu verleben. Ihr Gatte ist ihr gefolgt. Hieraus ergeben sich Verwickelungen und Verlegenheiten ohne Ende, die durch xaverl, das urbayrische Faktotum des Malers, bis zur Tollheit gesteigert werden. Die Situation wir durch Mizzis unschuldiges Bekenntnis ihrer Liebe zu dem Maler schließlich aber doch noch gerettet. Ein glückliches Brautpaar und ein ausgesöhntes, nicht minder glückliches Ehepaar finden sich am Schluß in Eintracht zusammen.