Stück

Ende gut, alles gut

Komödie von Shakespeare William

Bereich Erwachsene
Sprache Deutsch, Hochsprache
Eignung Erwachsene
Charakter heiter
Besetzung 13 gesamt / 6 weiblich / 7 männlich
Statisten 1
Darstellungsortort Stilbühne
Thema Verwicklungen
Spieldauer 120 min
Verlag henschel SCHAUSPIEL
Inhaltsangabe HELENA lebt als angenommene Waise bei Hofe in der französischen Provinz. Sie hat sich unsterblich in BERTRAM, den hochnäsigen Filius des adligen Hauses, verliebt. Seine Mutter schätzt Helena, aber der Schnösel will einfach nichts von der jungen Frau wissen. Helenas Vater war ein berühmter Arzt, und so trifft es sich, daß, als der KÖNIG VON FRANKREICH sterbenskrank wird, sie sich ihm anbietet mit einem ererbten Heilmittelrezept. Sie setzt ihr Leben als Pfand, für den Fall der Heilung fordert sie den widerspenstigen Bertram als Ehemann. Der König wird gesund, der Handel gelingt. Im letzten Moment setzt sich Bertram jedoch in die Toskana ab, um sich dort mit anderen jungen Schlacksen - auf der einen oder anderen Seite - in die gerade tobenden Kriegsgemetzel zu stürzen. Helena läßt nicht von ihm ab und reist ihm nach. Mit einer List gelingt es, sich von ihm schwängern zu lassen und ihm einen Ring abzugewinnen. Zurück in Frankreich erhebt sie vor dem König erneut Anspruch auf IHREN Mann - und dieses Mal gewinnt sie ihn. Ein Stück über Krankheit und Heilung im weiteren Sinn: Helena, die Liebeskranke, der König und sein Geschwür, der tödlich gelangweilte, kriegsgeile Jungadel. Auf nur zwei Manuskriptseiten vollzieht Shakespeare ein schier unglaubliches Happy-End: Die starke Helena gewinnt den im Zeitenwechsel völlig desorientierten Bertram und überwindet - genau kalkulierend - ihre soziale Bestimmtheit. Werner Buhss hat erneut eine kräftige, sinnliche und sehr genaue Shakespeare-Übersetzung vorgelegt.
 

Aufführungen

Datum Ort Titel Bühne
06.08.2014-21.08.2014 Brixen Sommernachtstraum Rotierendes Theater
25.07.2012-14.08.2012 Lengmoos Was ihr wollt Rittner Sommerspiele
25.07.2000-14.08.2000 Lengmoos/Ritten Der Widerspenstigen Zähmung Rittner Sommerspiele