Kompass - Szenen der Kultur

Montag, 24. Juni 2024 um 20:20 Uhr

RAI Südtirol


Farbenfroh, lebendig und nahe dran am Kulturgeschehen in Südtirol, so präsentiert sich das Kulturmagazin „Kompass – Szenen der Kultur“.

Der junge Schauspieler Julian Pichler ist bei den Rittner Sommerspielen groß geworden und nach der Ausbildung in Deutschland nach Südtirol zurückgekehrt. Bei den Freilichtspielen Lana spielt er heuer den Hauptdarsteller, „Shakespeare in Love“.

Im siebten Jahr der „Initiative für Ur- und Erstaufführungen“ bringen die Meraner Festspiele die Uraufführung der Festspielversion des Schauspiels „Brot“. Autor Luis Zagler beleuchtet darin in zeitgenössischer Dramatik den bergbäuerlichen Kampf um Existenz.

Über 200 Aufführungen, Konzerte und Performances waren diesmal bei Asfaltart zu sehen, es war bereits die 18. Ausgabe des Straßenkunstfestivals, für Meran Jahr für Jahr ein besonderes Datum, das die gesamte Stadt in Freude und Gelassenheit taucht.

Bis zum 01. September stehen bei der Biennale Gherdëina drei Themenbereiche im Mittelpunkt: das Wilde als kreative Dimension, die vielfachen Verwandtschaften zwischen den Arten und der Berg als Ort der Begegnung.

Im vergangenen Jahr ist der Vorarlberger Bildhauer Herbert Meusburger verstorben. Seine künstlerischen Anfänge liegen in der Holzschnitzkunst. Das Thema „Trennen und Verbinden“ zieht sich wie ein roter Faden durch sein Œuvre. Auch in Südtirol sind Arbeiten von ihm im öffentlichen Raum zu sehen. Ein Nachruf.

Zu Gast im Gespräch sind der Schauspieler Georg Kaser und der künstlerische Leiter von Tanz Bozen, Emanuele Masi.