Maßnahmenpaket Kultur (Covid 19)

Unterstützende Maßnahmen für freischaffende KünstlerInnen, die über einen Sammelantrag mit dem Südtiroler Theaterverband gemacht werden können. KünstlerInnen (SchauspielerInnen, AutorInnen, MusikerInnen, TänzerInnen, KabarettistInnen usw.) die ihrer künstlerischen Tätigkeit im Haupterwerb nachgehen und dies nicht als Nebentätigkeit ausüben.

Für Kunstschaffende gibt es eine einmalige Beihilfe für digital veröffentlichte Produktionen oder Projekte in Höhe von 600 Euro brutto. Ziel ist es, Beihilfen für KünstlerInnen aus den Sparten Bildende Kunst, Musik, Theater, Tanz, Literatur, Film und Medien u.a. für virtuelle Produktionen/Projekte/Inhalte zu ermöglichen.
Die produzierten Inhalte werden der Öffentlichkeit über digitale Plattformen oder über soziale Medien zur Verfügung gestellt und sind somit allgemein zugänglich. Damit erfüllen sie die Zugangskriterien der Landesförderung.
Damit nicht jeder Kunstschaffende selbst einen Antrag stellen muss, hat die Abteilung Deutsche Kultur in Zusammenarbeit mit den Verbänden bzw. Interessensvertretungen vereinbart, dies für die Künstlerinnen und Künstler, die in Verbänden organisiert sind, über Sammelanträge der jeweiligen Verbänden bzw. Interessensvertretungen abzuwickeln (z.B. Südtiroler Künstlerbund, Südtiroler
Theaterverband, AutorInnenvereinigung SAAV, FAS usw.)

Mit dem Nachrichten- und Communityportal Salto gibt es bezüglich der Veröffentlichungen der Werke eine Zusammenarbeit, für alle jene die es über diese Schiene veröffentlichen möchten.

sales@salto.bz - https://www.salto.bz/de


Die Anfragen für Kulturschaffende sollten bis zum 10. April 2020 an den Südtiroler Theaterverband gestellt werden, der Termin könnte für ein zweites Sammelansuchen auch noch verlängert werden. Bitte die Informationen auch unter den Künstlerinnen und Künstler weiterleiten.

In Zusammenarbeit mit: