Stück

"So wie Meiner kann's Keiner"

Lustspiel von Bisle Claus

Sprache Deutsch, Hochsprache
Charakter heiter
Thema Verwicklungen
Verlag mein-theaterverlag
Inhaltsangabe Man darf dieses Stück durchaus als Frauenstück verstehen. Im Mittelpunkt steht die resolute Hausfrau Rita, die alles im Griff hat und die Familie "Gmächlich" steuert. Die Ferienbekanntschaft "Familie Keiner" meldet sich an und bringt Unruhe in das geradlinige Leben der Gmächlichs. Man hat im Grunde keine Zeit für die Gäste und so führt man den bisherigen Alltagsrhythmus trotz Ankunft der Gäste fort. Weitere Unruhe bringt das Einbrecher-Duo Amelia und Fanny in das Haus. Eigentlich gibt es bei den Gmächlichs gar nichts zu holen. Schnell wird klar, das Duo hat es gar nicht auf Vermögenswerte abgesehen, sondern auf die Ehe der Gmächlichs. Zu allem Überfluss entpuppt sich die Polizeiinspektorin, die dem Gangsterduo auf der Spur ist, als Domina. Am Ende steht der bescheidene Herr Gmächlich vor einer überraschenden Entdeckung, er ist der Kopf zweier Familien.
 

Aufführungen des Autors / der Autorin

Datum Ort Titel Bühne
06.03.2015-21.03.2015 Natz Do Dokta und die Frauen (Dr. Eisenkraut und die Frauen) Volksbühne Natz
26.10.2013-03.11.2013 Sarnthein Döktar und Weibr (Dr. Eisenkraut und die Frauen) Heimatbühne Sarnthein
14.01.2012-29.01.2012 Kastelbell Hilferufe aus dem Standesamt Heimatbühne Kastelbell - Tschars